Sektion Natur

 

Die Mitglieder der Sektion sehen ihre Hauptaufgabe darin, die günstigen Bedingungen, die Vitzeroda durch seine herrliche Lage in einem von Wald umgebenen Tal bietet, zu nutzen, um den sanften Tourismus weiter zu entfalten und damit seinen Bürgern wie auch Gästen noch mehr an Natur und Erholung zu bieten.

 

Das wollen wir durch folgende Maßnahmen erreichen:

 

-                     Ausbau und Pflege der vorhandenen Wanderwege/Anlagen neuer Wanderwege

-                     Beschilderung dieser Wanderrouten durch Aufstellen von Wegweiser und Wanderkarten

-                     Aufstellen von Bänken an dafür geeigneten Rast- und Aussichtsplätzen

-                     Suche historischer Wegmarkierungen, ihre Restaurierung und Neuaufstellung an ausgewählten Örtlichkeiten, wie die Aufstellung einer historischem Wegesäule am „Vitzeröder Kreuz“ (366 M. ü. M.) in Richtung Oberzella bzw. Heringen (Hessen)

-                     Neupflanzung von Bäumen an historisch belegten Plätzen im Flurbereich Vitzerodas, wie z. B. im Gebiet der „Geschworenen Eiche“ (403 M. ü. M.) in Richtung Gospenroda oder der „Kaiser-Wilhelm-Buche“ in den „Auenheimer Schlägen“ an der Hohen Straße sowie der Napoleonstraße

-                     Neugestaltung wichtiger Straßen und Plätze in Vitzeroda und Abteroda auf der Grundlage des Dorferneuerungsplanes zur weiteren Steigerung der Attraktivität des kleinen Ortes und damit zur Verbesserung seines Erholungswertes